Komm, wir gehen ins Licht

Wie ich es möchte

Ein Triumphzug für Gottvater,
so soll jetzt mein Leben sein.
Triumphieren soll Er immer,
Er mein Vater, Er allein.

Ihm will ich die Hand jetzt geben,
die Er lange schon begehrt.
Und ich will sie immer halten,
folgen dem, der mich lieb lehrt.

Bruno Gröning hat bereitet
den Triumphzug meines Herrn,
als ich einst im Abseits weilte,
zeigte er mir jenen Stern.

Jenen Stern voll lieber Gnade,
jenen Stern, das Gotteslicht,
und die Wahrheit jener Worte:
„Aufzuhalten ist es nicht“.

Niemand wird auch mich aufhalten,
gebe ab, was mich da stört.
Fest will ich im Glauben stehen,
weil mein Herz jetzt Gott gehört.

Meinem Gott, Er ist mein Leben,
ich will glauben und vertraun,
Ihm soll all mein Wirken gelten,
auf Ihn will ich stets vertraun.

Ich will fest im Glauben leben,
in der Wahrheit, nicht im Schaun.
Ihm soll all mein Wirken gelten,
ich will glauben und vertraun.

************

Wie ich es möchte

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen