Komm, wir gehen ins Licht

Weiß und Schwarz

Stell dir vor, in dir sind Tiere,
weiß und schwarz der Farbe nach.
Weißes Tier, es bringt viel Freude,
doch das schwarze Ungemach.

Welches fütterst du am meisten,
dass es groß und stark stets ist?
Frag dich das, weil du als Halter
dafür selbst zuständig bist.

Weißes Tier mag Licht und Liebe,
Frieden, Freude, Dankbarkeit.
Bestes Denken, Sprechen, Handeln,
liebt das weiße alle Zeit.

Schwarzes Tier mag Furcht und Schwäche,
Ärger, Sorgen, Zank und Neid.
Schlechtes Denken, Sprechen, Handeln
liebt das schwarze alle Zeit.

Wesentlich sind die Gedanken:
Wem schenkst du Aufmerksamkeit?
Denn das bringt den Tierchen Futter,
hungrig sind sie jederzeit.

Schwarzes kämpft mit üblen Mitteln,
damit’s immer mächtig ist.
Deshalb gib das Schlechte Gröning,
bevor schwarzes Tier es frisst.

Drum will ich dir nochmals sagen,
du entscheidest ganz allein:
Welches Tier soll stark und mächtig,
welches schwach sein und ganz klein.

************

Weiss und schwarz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen