Komm, wir gehen ins Licht

Weihnachten – Stille im Advent

Stilles Sehnen in den Gassen
und den Häusern im Advent.
Stille Freude ist sein Zeichen,
so wie sie das Herz nur kennt.

Stille Freude im Erwarten
jenes Wunders, das geschieht.
Wenn sich Licht an Licht nun zeiget,
singt die Seele still ein Lied.

Singt und weiß von Engelschören,
die da ziehen wundervoll
durch die Gassen, durch die Häuser,
weil das Herz sich freuen soll.

Stille Freude jener Tage
stoppt die Seele, die da rennt.
Öffne nun dein Herz und spüre,
wisse es, es ist Advent.

Stille Nächte wolln bereiten
jedes Herz, das lebt, das schlägt,
für die Nacht, die Nacht der Nächte,
da der Schatz in uns gelegt.

Gott schenkt Zeit zum Vorbereiten,
den Advent hat Er gewählt.
Sei nun still, lass dich ergreifen,
nutz die Stunden, die gezählt.

Stilles Sehnen in den Gassen
und den Häusern im Advent.
Stille Freude ist sein Zeichen,
so wie sie das Herz nur kennt.

************

Stille im Advent

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen