Komm, wir gehen ins Licht

Weihnachten – Hirten und Könige

Welch Freude im Herzen, welch lieblicher Glanz,
dem Stern wolln wir folgen und flechten den Kranz,
den Kranz voller Liebe aus goldenem Licht.
Wir gehn zum Erlöser, wir schau’n Sein Gesicht.

Wir lassen uns segnen von all Seiner Pracht,
die Gott, unser Vater, uns heute gebracht.
Nun sind wir gegangen der Wege gar viel,
doch da, wo der Stern steht, da ist unser Ziel,

Der Stern der Erlösung, er leuchtet so schön,
und höret die Engel in himmlischen Höh’n.
Sie künden vom Heiland. von Liebe und Glück,
dorthin woll’n wir gehen, es gibt kein Zurück.

Der Stern hat’s gewiesen, so strahlend und klar,
im Stern wird uns Glauben und Glück offenbar.
Der Stern ist vom Vater, Ihm danken wir gern,
wir beugen die Knie dort vor Jesus, dem Herrn.

Er ist unser Retter, Er ist unser Gold,
Er ist die Erlösung, o Heiland, so hold.
Wer Ihn angenommen, bleibt derselbe nicht,
denn Er ist die Wahrheit, das Leben, das Licht!

************

Hirten und Könige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen