Mein Herz ist voller Poesie

Weihnachten – Der Hirte an der Krippe

Aus vieler Engel Munde
dort draußen auf dem Feld,
kam mir die frohe Kunde
und hat mich herbestellt.

Ich komme nicht mit Gaben,
o Heiland mein, verzeih.
Ich kann ja keine haben,
hab nur mein Herz dabei.

Ich hab in meinem Leben
so vieles falsch gemacht,
das will ich Dir auch geben,
hol mich aus meiner Nacht.

Ich geb den Menschen Kunde,
das ist ja meine Pflicht,
von dieser hellen Stunde
und bringe hin Dein Licht.

Wie gern möcht ich es tragen
hinein in alle Welt.
Und allen Menschen sagen,
dass ihre Nacht nun hellt.

Denn Du bist unsre Wahrheit,
das Leben und das Licht.
Du, Jesus, unsre Klarheit,
mein Herz verlässt Dich nicht.

Nun muss ich aber gehen,
die Nacht ist bald vorbei.
Doch will ich zu Dir stehen,
was auch im Leben sei.

Und immer will ich neigen
die Knie vor Deiner Pracht
und hörn der Engel Reigen
wie heute in der Nacht.

************

Der Hirte an der Krippe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen