Komm, wir gehen ins Licht

Warum Bruno Gröning kam

Einstmals schaute Gott zur Erde:
Vielerorts nur Dunkelheit.
Kaum noch Glauben, kaum noch Hoffnung,
viel an Übel, Not und Leid,

Und Er sandte Bruno Gröning,
damit dem ein Ende sei:
Gehe hin und helfe ihnen,
damit sie gesund und frei.

Bruno Gröning kam zur Erde,
gab uns hier sein Wissen gern.
Gab uns altes Wissen wieder,
wusste, dass wir davon fern.

Bruno Gröning will uns führen
wieder in des Vaters Schoß:
Die Verbindung zu Gottvater,
lasst sie niemals wieder los.

Die Verbindung war zerrissen,
ich hab sie zurückgebracht.
So könnt ihr sie jetzt erleben,
so kommt Licht in eure Nacht.

Die Verbindung sei uns wichtig,
weil sie unser Leben mehrt.
Sage „Nein“ zu allem Bösen,
wohl dem, der jetzt umgekehrt,

Wohl dem, der nach Freundschaft trachtet,
nicht nur hier im Freundeskreis.
Und bewusst den Weg beschreitet,
weil er jetzt die Regeln weiß.

Ist es schwer, dürfen wir lernen,
das ist unsre Erdenpflicht.
Denn von selbst, o liebe Seele,
ganz von selbst geschieht es nicht.

************

Warum Bruno Gröning kam

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen