Komm, wir gehen ins Licht

Warum bin ich hier?

So mancher Mensch lebt stille
sein Leben vor sich hin,
fragt nach des Schicksals Wille,
fragt nach des Lebens Sinn.

Er meint, dass alles endet,
wenn er einst sterben muss.
So will er danach streben:
genießen bis zum Schluss.

In Wohlstand, Geld, Begierden
schafft er sich Lebenssinn.
Und gibt sich eitlen Zierden
und der Genusssucht hin.

O Mensch, hier auf der Erden
bist du ein Gast allein,
denn du sollst reifer werden,
das soll dein Streben sein.

Das Leben, das geht weiter,
ist auch der Körper alt.
Und auf die Himmelsleiter
steigt deine Seele bald.

So wie dein Erdenleben
wird diese Sprosse sein,
was dir die Engel geben,
bestimmst du ganz allein.

Warst du voll guter Taten,
strahlt deine Seele Glanz.
Das sei dir wohl geraten,
dann wirst du selig ganz.

So ist der Sinn im Leben,
dass stets du bist bereit,
nach Liebe nur zu streben –
im Glanz der Ewigkeit.

************

Warum bin ich hier

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen