Komm, wir gehen ins Licht

Unverdient

Ganz unverdient bist du geboren
auf diese Erde, in die Welt.
Ganz unverdient darfst du da leben,
wohin Ich dich dereinst gestellt.

Ganz unverdient sind alle Gaben,
die dir Mein Herz seitdem stets schenkt.
Ganz unverdient, das ist auch alles,
was dein Gemüt als „eigen“ denkt.

Das, was du hast, sind Meine Gaben,
das, was du bist, hast du von Mir.
Es ist geliehen, sind Geschenke,
und gerne, gerne geb Ich‘s dir.

Ganz unverdient aus Meiner Warte,
Ich brauche dein „Verdienen“ nicht.
Denn Ich bin groß, Ich bin allmächtig,
ganz absolut, das höchste Licht.

Gar manchen sehe ich oft traurig,
er fühlt sich wertlos und verkehrt.
Doch Meine Liebe gilt euch allen,
euch allen gleich, ihr seid es wert.

So musst du dir hier nichts verdienen,
Ich liebe dich bedingungslos.
Ich wünsch Mir nur, auch du wirst wachsen,
das strebe an und werde groß.

Ich höre dich auch öfter fragen:
Was ist nur meines Lebens Sinn?
Du sollst so sein, wie Ich, dein Vater,
vollkommen, so, wie Ich es bin.

Höre auf Mich, auf Meine Stimme,
die dir im Herzen leise klingt.
Sei still und lausche immer wieder,
welche Gnadengabe sie dir bringt.

So dient einander in der Liebe,
dann wächst dein Herz und du wirst groß.
Du wirkst für dich, denn Meine Liebe,
die hast du ganz bedingungslos.

************

Unverdient

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen