Komm, wir gehen ins Licht

Stille sei

Hör nicht auf die laute Stimme,
die stets „Tu was“ zu dir schreit.
Wisse, Mensch, sie kommt vom Bösen,
er will Kummer, er will Leid.

Gott, der Herr, spricht in der Stille.
Lausche dem, was Er dir sagt.
Reich belohnt wird jeder werden,
der recht oft die Stille wagt.

Stille, Andacht, Gottbegegnung,
gegenwärtig, jetzt und hier –
das bringt dich dem Höchsten näher,
aus Getrennten wird ein Wir.

Aus dem Wir wird dann die Einheit,
willensstark, zielorientiert.
Wohl dem, der sich Gott ergeben,
Ihm, Der führt, Ihm, Der regiert.

Weg der Einheit, Weg der Stille –
fort mit allem, was dich treibt!
Wohl dem, der sich Gott ergeben
und in Seiner Führung bleibt.

Weg der Einheit, Weg der Stille –
gehe, Seele, ruhig der Schritt.
Wohl dem, der sich Gott ergeben –
höchstes Licht, es schreitet mit.

Höchstes Ziel, du wirst‘s erreichen,
folg dem Einen, Der dich lehrt.
In der Stille kann er wirken.
Geh den Weg, er sei‘s dir wert.

************

Stille sei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen