Komm, wir gehen ins Licht

Gedankennahrung

Produzierst du die Gedanken?
Das, o Seele, kannst du nicht.
Du kannst diese nur aufnehmen
aus dem Dunklen oder Licht.

Sieh, dein Wille – er entscheidet,
welches dir die Quelle ist.
Sei stets wachsam, Mensch, damit du
deutlich ausgerichtet bist.

Nähre, Seele, nur Gedanken,
die dir förderlich und gut.
Alle andren, liebe Seele,
nähre nicht, sei auf der Hut.

Interesse ist die Nahrung,
die Gedanken wirklich schmeckt.
Ganz egal, ob sie voll Licht sind
oder schmutzig und befleckt.

Die Gedanken sind wie Wesen,
die in dir und um dich sind.
Drum entscheide, wen du einlädst,
dass ist wichtig, Gotteskind.

Was du nährst, gewinnt an Größe
und zieht gerne bei dir ein.
Ja, der Gast fühlt sich zu Hause
und wird dein Begleiter sein.

Nähre nur, was du auch möchtest,
liebe Seele, sei nicht dumm.
Aufmerksamkeit, Interesse,
geh behutsam damit um.

************

Gedankennahrung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen