Komm, wir gehen ins Licht

Eins mit Ihm

Ich war niemals von Dir getrennt,
das darf ich jetzt erkennen.
Du bist mein Schöpfer, ich Dein Kind,
ich darf Dich Vater nennen.

Du bist mit Deinem Geist bei mir,
ich darf mich an Dich wenden.
Und allen Kummer, alles Leid
kannst Du ganz lieb beenden.

Ich war, Herr, nie von Dir getrennt,
doch fehlte es am Glauben,
den mir der Fürst der Dunkelheit
ganz listig konnte rauben.

Fast war er ganz erfolgreich auch,
doch durfte ich erwachen.
Und Gottes Liebe konnte dann
mein Licht erneut entfachen.

Mit bösem Treiben ist jetzt Schluss,
will nicht mehr von Gott lassen.
Ich will im Geiste immerzu
fest Seine Hände fassen.

Des Vaters Geist und ich, Sein Kind,
sind immer fest verbunden.
Er ist die Quelle, die mich speist
in allen Lebensstunden.

Ich lausche, denn Er spricht mit mir,
Sein Wille ist der meine.
Er ist mir Führung, Kraft und Schutz,
ich bin nie mehr alleine.

Ich war niemals von Dir getrennt,
das darf ich jetzt erkennen.
Du bist mein Schöpfer, ich Dein Kind,
ich darf Dich Vater nennen.

************

Eins mit Ihm

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen