Mein Herz ist voller Poesie

Durch das JETZT berührt

Mich traf etwas im Herzensgrund,
als mich das Jetzt berührte.
Es war sanft wie ein Heimatgruß,
den ich in Liebe spürte.

Ich wurde meines Selbst bewusst,
das immer bei mir weilte,
mit dem ich doch zu wenig Zeit
im Leben bisher teilte.

Ich hab ein goldnes Tor entdeckt,
auf dem ein Jetzt ich sehe.
Mein wahres Leben wartet schon,
wenn ich durch das Tor gehe.

Ich spüre diesen stillen Punkt
in Liebe, Glück und Frieden.
Und immer, wenn ich dorthin geh,
ist mir das ganz beschieden.

Das ist’s, was auch der Freund uns lehrt:
Der Mensch soll bei sich bleiben.
Doch oft lässt die Gedankenflut
uns einfach träumend treiben.

Doch Bruno Gröning mahnt und spricht:
Schlaft nicht so viel im Leben.
Denn Gott, der Vater, will euch doch
so vieles, alles geben.

Ich spüre es in Dankbarkeit,
wenn ich durch das Tor gehe.
Und so viel Gutes spüren darf
und so viel Licht dann sehe.

Das wahre Glück finde ich nicht,
wenn ich im Außen suche.
Ganz tiefer Frieden, Liebe auch
ist, wenn ich das Jetzt buche.

So bin ich reich, viel reicher noch,
an Liebe, Frieden, Freude.
Weil ich im Jetzt ganz wachsam bin
und keine Zeit vergeude.

************

Durch das JETZT berührt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen