Komm, wir gehen ins Licht

Du bist ein Gotteskind

Was seh ich dich, o Gotteskind,
sooft am Boden kauern?
Warum seh ich oft, Gotteskind,
dein Jammern, dich Bedauern?

Warum hör ich manch übles Wort
und spüre übles Denken?
Lass davon ab, das wird dich nur
zu noch mehr Schlechtem lenken.

Lebe bewusst und schaue stets
in Gottes lichte Sterne.
Dann bleibt dein Leben immer hell,
das hast du doch auch gerne.

Sei dir bewusst, wer du, Mensch, bist,
weil das dein Leben wendet.
Du bist ein wahres Gotteskind,
sag NEIN dem, der dich blendet.

Es ist nicht edel, klein zu tun,
mit jedem Wolf zu heulen.
Das zieht dich, Seele, tiefer noch
und bringt dir viele Beulen.

Sei dir bewusst, wer du, Mensch, bist
und wer dich drückte nieder.
Spür Heiligkeit in deiner Brust,
erhebe dich nun wieder.

Du bist ein wahres Gotteskind,
Ihn darfst du Vater nennen.
Und bitte Ihn, den großen Gott,
dann wirst du es erkennen.

Du bist ein wahres Gotteskind,
lass es auch andre spüren.
Dann wirst du deinen Auftrag tun
und lieb ihr Herz berühren.

Du bist ein wahres Gotteskind,
du darfst Sein Licht jetzt leben,
weil du daraus geboren bist,
Er hat es dir gegeben.

************

Du bist ein Gotteskind

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen