Komm, wir gehen ins Licht

Die Herberge meiner Seele

In Deine Hände lege ich
die Seele jetzt hinein.
O bitte, nimm sie gnädig an,
das wird mein Bestes sein.

Wenn ich auch noch auf Erden bin
– was soll ich ohne Dich?
Nur Deine Liebe macht mich reich,
ist Lebensmut für mich.

Das Leben ist ein Leben erst,
geborgen ganz bei Dir.
Das wünsche ich auf Erden schon.
O Vater, bleib bei mir!

In Deinen Händen leb ich gut,
hab alles, was ich brauch.
Und immer wieder ein Geschenk
bekomm ich von Dir auch.

So ohne Dich, da bin ich tot,
da lebe ich gar nicht.
Weil Du der Odem für mich bist,
mein Alles und mein Licht.

In Deine Hände lege ich
jetzt hier die Seele mein.
O bitte, nimm sie gnädig an,
das wird mein Bestes sein.

************

Die Herberge meiner Seele

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen