Komm, wir gehen ins Licht

Die alte Kirche

Dort im Tal die alte Kirche
schickt ihr Läuten in die Welt.
Heller Klang, wie gern ich lausche,
zieht so über Fels und Feld.

Jeder Klang ein sanftes Rufen,
hör’s auch du, wenn’s zu dir weht.
Das ist Gott, Er ruft die Herzen:
„Kommt zu Mir, kommt zum Gebet.“

Jeder Klang rührt eine Saite,
die oftmals schon lange stumm:
„An mein Herz“, so Gottes Rufen,
„wie viel Zeit ist doch schon rum?“

„Lebe mit Mir, Menschenseele,
weil Ich doch dein Vater bin.
Lebe ganz mit Mir verbunden
und nicht nur so vor dich hin.“

Führung, Fülle sind die Früchte,
die ein solches Leben bringt.
Denke daran, liebe Seele,
wenn der Glocke Ton erklingt.

Führung, Schutz und Seine Gaben
fließen dem, der an Gott denkt.
Gott ist da, will Sein Kind segnen,
Er, Der nur das Beste schenkt.

Dort im Tal die alte Kirche
teilt ihr Läuten ringsumher,
denn der Herr ruft jede Seele,
will erquicken, wo’s noch schwer.

Dort im Tal die alte Kirche
steht seit Jahren fest am Ort.
Jahrelang darf sie schon läuten:
„Kommt herbei, hört Gottes Wort.“

***********

Die alte Kirche

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen