Komm, wir gehen ins Licht

Natur – Der Baum am Waldrand

Gott segne dich, du schöner Baum,
dein Frieden füllt die Seele,
wenn ich mit dir verbunden bin,
und deine Blätter zähle.

Verbunden, du mein Bruderherz,
bei dem ich Gott tief spüre.
Ich trete näher zu dir hin,
bis dass ich dich berühre.

Du Gotteswunder dort am Weg,
mein Bruder und Verwandter.
Ich fühle, dem, der zu dir will,
bleibst du kein Unbekannter.

Dein Anblick schenkt die Freude mir,
hier steht mein Herz weit offen.
Und tiefe Liebe füllt mich ganz,
hier hab ich Gott getroffen.

Ich stehe und beobachte.
Ja, „Heimat“ füllt mein Sehnen,
die ich in meinem Herzen spür,
die Augen voller Tränen.

Denn hier in der Natur ist Gott,
das darf ich auch erleben.
Gott segne dich, du schöner Baum,
und das, was mir gegeben.

************

Der Baum am Waldrand

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen