Komm, wir gehen ins Licht

Das Tor ist auf

Seltsam war, was ich vor Jahren
über Gott, Sein Reich gelernt.
Wähnte Ihn nur dort im Himmel
und von mir ganz weit entfernt.

Dachte, dass ich Ihm begegne,
wenn ich einst im Jenseits bin.
Dort war Er und ich auf Erden,
das schien mir des Lebens Sinn.

Dann betrat aus lichtem Reiche
Bruno Gröning meine Welt,
zeigte mir das Leben wieder
und wie Gott Sein Reich bestellt.

Warme Liebe traf die Seele,
und viel Licht floss in mein Herz.
Vieles wurde neu errichtet
und mein Blick ging himmelwärts.

Auch nach innen geht er heute,
denn jetzt weiß ich, wo Gott wohnt.
Tief in mir ist Seine Flamme,
ist der Ort, wo Gott stets thront.

Und wenn ich mich lieb einstelle,
fließt aus Seinem Reich die Kraft,
die mich füllt mit allem Guten,
bis das Beste ist geschafft.

Du, Freund, hast das Tor geöffnet,
Du, Freund hälst mir hin die Hand,
hin zum Vater, hin zum Lichte,
heimwärts in Sein Wunderland.

Wunderland schon hier auf Erden,
war ich lange nur davor.
Doch jetzt ist´s auch meine Wahrheit:
Offen ist das Himmelstor.

************

Das Tor ist auf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen