Komm, wir gehen ins Licht

Blicke aufwärts

Wende deinen Blick und schweige,
wenn dein Vater zu dir spricht.
Gehe in die Knie und neige
dann dein Haupt dem höchsten Licht.

Weine nicht bei Lebensschmerzen,
gib dem Freund, was dich bedrückt.
Sag „Ade“ aus ganzem Herzen
dem, der dich vom Licht gerückt.

Halte deinem Gott die Ehre,
wende dich zu Gott stets hin.
Trachte, dass der Ruhm sich mehre,
dessen, der einst sprach: „Ich bin.“

Er, der einstmals sprach: „Es werde“
gab Sein Licht ins All hinaus.
Das war die Geburt der Erde,
zu bestehn als Gotteshaus.

Lernen wolln wir hier im Leben,
das ist unsre Gottespflicht.
Aufwärts soll das Lichtlein streben,
heimwärts stets zum großen Licht.

Trete in das Licht und eine
dich mit deinem Gott, dem Herrn.
Bitte darum, dass dir scheine
hell das Licht von Seinem Stern.

************

Blicke aufwärts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen