Komm, wir gehen ins Licht

Befreit und dankbar

Reiße nieder jene Mauern,
die aus Angst ich mir erbaut,
weil ich mich doch schützen wollte,
als ich niemand recht getraut.

Reiß entzwei die dicken Ketten,
die mich hielten lang zurück
im Gefängnis voller Ängste,
ließen mich nicht hin zum Glück.

Lösche die Gedankenmuster,
die mich hielten fest im Griff,
warfen mich in manche Brandung
und auf manches scharfe Riff.

Öffne mir die Tür zur Freiheit,
Gottes Liebe, mein Begehr.
Hier, nimm hin, o Bruno Gröning,
alles, alles, was mir schwer.

************

Befreit und dankbar

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen