Komm, wir gehen ins Licht

Aufzuhalten ist es nicht

Aufzuhalten, liebe Seele,
aufzuhalten ist es nicht.
Niemand kann die Flamme löschen,
immer heller strahlt ihr Licht.

Niemand kann den Weg begrenzen,
den die Flamme sich jetzt bricht.
Sie strahlt schon an vielen Orten,
die bereit sind für das Licht.

Niemand kann jetzt noch aufhalten,
was Herr Gröning einst begann.
Als er war auf dieser Erde,
fachte er die Flamme an.

Diese Flamme schien erloschen,
glimmte nur noch lange Zeit.
Doch das alles hat ein Ende,
Sieg heißt’s jetzt auf Ewigkeit.

Auf, helft mit, ihn zu erringen,
nehmt das Licht, tragt es empor.
Unser Freund wird weiter helfen,
so sind wir ein Lichterchor.

Lasst es uns jetzt allen sagen,
steht zum Licht und zeigt es vor.
Leuchten soll die ganze Erde,
Flammenlicht vor jedem Tor.

Gottes Reich bricht sich die Bahnen,
Er, der Vater, ist das Licht.
Aufzuhalten, liebe Seele,
aufzuhalten ist es nicht!

************

Aufzuhalten ist es nicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen