Komm, wir gehen ins Licht

Am Meer

Manche zieht’s an Sommertagen
auch ans Meer und an den Strand.
Auch hier kannst du etwas lernen,
hast du das für dich erkannt?

Die Sandkörner, kannst du zählen?
So sehr lieb hat Gott auch dich.
Auch wenn du mal falsch gehandelt,
Gottes Lieb währt ewiglich.

Schau das Meer und zähl die Tropfen,
so sehr lieb hat Gott auch dich,
und ein jedes Seiner Kinder,
heute, morgen – ewiglich.

Und schau auf die vielen Wellen,
tanzen so, wie Gott es will.
Doch unter den Wellenströmen
ist es ruhig, ist es ganz still.

Ja, bewahre dir die Stille,
ist’s im Leben auch mal laut.
Bruno Gröning wird dem helfen,
der da glaubt und auch vertraut.

Sei stets wachsam, überlege,
und dann hast du´schnell erkannt.
Überall gibt es zu lernen,
auch am Meer und dort am Strand.

************

Am Meer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen