Komm, wir gehen ins Licht

Weihnachten – Advent

Es brennt eine Kerze am heutigen Tag,
ach, wie ich den himmlischen Schimmer so mag,
mein Herz glüht vor Rührung, ist dennoch so leicht,
weil´s Christkind schon heute ein Händchen mir reicht.

Ja, bald wird es kommen, das himmlische Kind,
und liegen so zart dort bei Esel und Rind,
dann brennen die Lichter noch heller dem Stern,
den Vater uns sendet, denn Er hat uns gern.

Und Er kommt zur Erde und gibt uns den Sohn,
das Beten zum Himmel sei ewig Sein Lohn,
das Christkind bringt Frieden, die Liebe, das Heil,
und jeder, der glaubet, erhält seinen Teil.

So geh’n die Gedanken, versonnen noch ganz
von lieblicher Wärme und himmlischem Glanz,
dem Scheine entgegen heb‘ ich mein Gesicht:
O sehet, ihr Menschen, doch alle das Licht.

Das Licht ist die Liebe, in Mensch, Pflanz und Tier,
und Frieden mit allem, was lebet allhier,
das Licht ist der Heiland in herrlicher Pracht,
geboren alljährlich zur Heiligen Nacht.

************

Advent

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen