Begleitende Worte

Ich habe immer daran geglaubt, dass es einen „Himmel“ gibt. Weit entfernt und doch wahr. Und eines Tages erhielt ich plötzlich mehr und mehr Kenntnis über diese Welt und das, was sie für uns bedeutet. Einfach so. Mein Wort für diese Welt ist „Gott“. Unter dem Stichwort „Links“ habe ich die für mich wichtigsten Erkenntnisquellen aufgelistet.

Die meisten Gedichte, die ich mit Euch teilen möchte, sind überkonfessionell. Denn was zählt, ist dies: Wir sind alle Gotteskinder. Wir sind alle gleich. Gott ist in uns und um uns. Immer. Überall.

Und nun: Viel Freude und Inspiration beim Lesen.

Rolf Reinhard